Anmeldung

Blog

Artikel rund ums Wellness, Fitness, Yoga und Beauty
Besser gelaunt in ein gesundes Leben

Besser gelaunt in ein gesundes Leben

Es gibt viele gute Gründe um nicht dem Essen nach zu rennen, sondern um dem Essen davon zu laufen, indem man mit einem leichten Lauftraining beginnt. Schlank, Gesund, gut gelaunt und was viele nicht wissen – das Training im Laufschritt macht schlau.

Beim Joggen geht es vielen zwar um das Verlieren von Kilos, doch der reichliche Gewinn an Fitness ist mitunter eines der wichtigsten Gründe. Durch das Joggen wird vermehrt Sauerstoff in in die Gefässe gebracht und der Organismus setzt Hormone frei, die dafür sorgen das ein Hochgefühl entsteht, welches mit anderen Worten die Stimmung enorm hebt.

Circa 8.4 Millionen Menschen gehen in in der Schweiz und Deutschland regelmässig joggen, der körperlichen Fitness wegen und natürlich um einige der Pfunde purzeln zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle wo – ob auf dem Land, in der Stadt, alleine, schnell, langsam oder in der Gruppe – die Gesundheit steht den meisten wohl doch an erster Stelle.

Etwa 70 Prozent der gesamten Muskulatur wird beim Laufen bewegt und je länger man sich bewegt, desto mehr kommt die Fettverbrennung mit ins Spiel. Setzt man auf ausgewogene Ernährung und ein gutes Lauftraining, so kann man seine Gesundheit stetig verbessern. Wer das ganze noch mit einem Aufenthalt in einem Wellness Hotel verbindet, kann nicht anders als gesund und gut gelaunt zu sein. Mit jedem Schritt nämlich, befreit sich der Körper und die Stimmung steigt enorm. Die erhöhte Sauerstoffzufuhr fördert die Produktion von Serotonin – welches bekanntlich auch als Gute-Laune-Hormon bekannt ist.

Wie ist es nun mit der Gesundheit und Fitness? Wenn der Körper trainiert ist, bzw. wenn man länger trainiert, befördert die Lunge mehr Sauerstoff zum Herzen und durch das regelmässige trainieren, bleibt auch bei einer längeren Erholungszeit die Lunge auf hohem Niveau. Die Kondition verbessert sich und der Austausch von Sauerstoff wird auf Dauer effektiver. Wolfgang Ritzdorf, Trainigswissenschaftler an der Sporthochschule in Köln sagte, dass nach langem und intensiven Training, sich sogar das Herzvolumen vergrössern kann. Somit pumpt das Herz noch mehr Blut in den Körper und die Anzahl der roten Blutkörperchen nimmt erheblich zu. Diese sind für den Sauerstofftransport zuständig. Studien beweisen, dass Menschen die regelmässig joggen, aufmerksamer und wacher sind. Somit ist die Konzentrationsfähigkeit höher.

Wer also grossen Wert auf körperliche Fitness legt, wird sogar noch mit guter Laune und einem konzentrierteren Gehirn belohnt. Fazit: Joggen tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch Geist und Seele, sowie dem Gehirn. Das kann nur eines heissen: In die Laufschuhe, fertig und los.

Ähnliche Blogs

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.